BACK

geboren 1981 in Zürich, CH
1997-2001 Studium Bildende Kunst, Hochschule für Gestaltung und Kunst Luzern (CH)
2002-2005 Bildende Kunst, Universität der Künste Berlin
lebt und arbeitet in Berlin


Ausstellungen (Auswahl)/

2016 Ot, Petersburger Salon / Fleet Street Theater, Hamburg
A Night and a Coin, Kunsthalle CCA Andratx, Mallorca (s)
Gleichheit / Tom of Finland, Elektrohaus, Hamburg
Intro, Galerie Gilla Lörcher, Berlin
2015 Be Abstract, Kunstverein Schwäbisch Hall
Navigare Necesse Est, kuratiert von Catherine Lorent, Schaufenster Berlin
Saloon, Galerie Sexauer, Berlin
AudioCALL in der Ausstellung, “Feministische Avantgarde der 1970er Jahre”,
Kunsthalle Hamburg
THOPR, mit Caro Bittermann und Katrin Plavcak, Schaufenster, Kunstverein Düsseldorf
2014 Stein In My Mind, Arthur Boskamp-Stiftung / M.1, Hohenlockstedt
Video, Galerie Gilla Lörcher, Berlin
About Edith, L’oiseau présente, Ballhaus Ost, Berlin
5 Charaktere, Koffer, Berlin (s)
READYOURCALL, Galerie Diane Kruse, Hamburg
Der Garten der Pfade, die sich verzweigen. II, Ballhaus Ost, Berlin
2013 Painting Forever! Keilrahmen, KW Institute for Contemporary Art, Berlin
Spiral, Bar Babette, kuratiert von Dirk Nümann, Berlin
A Friendly Deception, Galerie Gilla Lörcher, Berlin (s)
The Oracle, called by ff, The Wand, Berlin
Neuere Arbeiten, Fachstelle Kultur Thalwil / Zürich (s)
2012 Chains, The Horse, Berlin
The Happy Fainting of Painting, kuratiert von Hans-Jürgen Hafner & Gunter Reski
  Vogelfrei, Das illegale Museum Tom Biber, Berlin
Painting was a Lady, Wiener Art Foundation & Kunstraum am Schauplatz, Wien / Wonderloch Kellerland, Berlin / Kreuzberg Pavillon Kassel 
Le flair de l‘ air, by ISI in Kooperation mit Gunter Reski und Marcus Weber, James-Simon-Park, Berlin
2011 Inne anner Room, mit Lutz Braun, Catherine Lorent, Lutz Krüger & Thomas Schroeren, Wonderloch Kellerland, Berlin
  The Order of Bones, ISI, Berlin (s)
  Divine Enfant, mit Undine Goldberg + Gunna Schmidt, Weltraum, München
  Captain Pamphile, Deichtorhallen Hamburg/ Sammlung Falckenberg
  Psychologie & Abstraktion, Ballhaus Ost, Berlin
2010 Captain Pamphile, Städt. Galerie Waldkraiburg
  Berliner Roulette, mit Anne-Cathrin Ulikowski, Galerie Oel Früh, Hamburg
  Casting, Galerie Visite ma tente, Berlin
2009 Should the World break in, Galerie Bereznitsky, Kiew
  Wir verbessern Ihre Arbeit, Galerie Sandra Bürgel, Berlin
  Ode an die Zweifel, mit Irene Hug, Tatjana Turanskyj und Margareth Kammerer, GMÜR, Berlin
2008 more than undo, sagte er... Galerie Krammig & Pepper Contemporary, Berlin
  Bernstrasse 71, Luzern (s)
  InneROUTEr, Museum MAN, Valparaiso, Chile
2006 Jahresausstellung Zentralschweizer Kunstschaffen, Kunstmuseum Luzern
  Independents Biennial Liverpool
  Stratosphere, Museum MAN, Las Vegas (USA)
  Zweite Zeit, Kunstmuseum Luzern
2005 Wirtshaus Huber, Autocenter, Berlin


Publikationen/


The Happy Fainting of Painting, Hans-Jürgen Hafner/ Gunter Reski, Verlag der Buchhandlung Walther König, 2014, Seite 17, „Der kleine Schlaf und seine grossen Kunden“

CALL Zine, Nr. 2, Arthur Boskamp Stiftung, Hohenlockstedt 2014, Seite 93, „Das Raubtier“

Painting Forever!, Berlinische Galerie, Deutsche Bank KunstHalle,
KW Institute for Contemporary Art, Neue Nationalgalerie, Berlin, Ausstellungskatalog,
Verlag Kettler, 2013

A Friendly Deception, Gallery Gilla Lörcher, Ausstellungs Katalog, Berlin 2013

CALL Zine, Nr. 1, Hamburg 2013, S. 112–122, »Die Abwesenheit der Frauen. In der Pataphysik«

TEXT – Nr. 10: Nature, 2012, Magazin, Seite 14, »Erinnerung an den Gesellschaftsvertrag«

Captain Pamphile – Ein Bildroman in Stücken, Deichtorhallen Hamburg – Sammlung Falckenberg, Ausstellungskatalog,
Philo Fine Arts, 2011

Spella #5, Magazin, Spella Verlag, Berlin, 2008, Künstlerseiten


Filme/

Top Girl oder la deformation professionnelle (Spielfilm 94 min), Regie: Tatjana Turanskyj, Künstlerische Mitarbeit: Claudia Zweifel, Weltpremiere Berlinale Sektion Forum, 2014
„Eine Flexible Frau“ (Spielfilm 97 min), Regie: Tatjana Turanskyj, Künstlerische Mitarbeit: Claudia Zweifel Weltpremiere Berlinale Sektion Forum, 2009
„F. Dick 1+2“ (Doku Soap 29 min, Spielfilm 39 min) Regie, Buch, Kamera Uraufführung Kunstmuseum Luzern, 2006